Alzheimer und Demenz Ressourcen

Empfangen unseren wöchentlich Newsletter

  • Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und Sie erhalten wöchentlich aktualisierte Informationen über die Fortschritte bei Behandlung, Pflege und Erforschung von Alzheimer.
    (Inhalt in englischer Sprache)








Die 7 Stufen von Alzheimer

Die Alzheimer-Krankheit verschlimmert sich mit der Zeit. Experten haben „Stufen“ eingeführt, die beschreiben, wie sich die Fähigkeiten einer Person von normaler Funktion durch fortgeschrittene Alzheimer-Krankheit verändern.


Die Stufen unten geben einen Überblick, wie sich Fähigkeiten während des Verlaufs der Krankheit verändern. Die Symptome von Alzheimer können stark variieren. Nicht jeder zeigt die gleichen Symptome und die Krankheit verläuft bei jedem Patienten unterschiedlich schnell.

Die siebenstufige Skala basiert auf einem System, das von Barry Reisberg, M.D., Klinik-Direktor der New York University School of Medicine's Silberstein Aging and Dementia Research Center, entwickelt wurde.


Stufe 1: Keine Beeinträchtigung(normale Funktion)
Diese Person leidet nicht unter Gedächtnisproblemen. Ein Gespräch mit einem Mediziner zeigt keine Anzeichen von Symptomen einer Demenz.

Zurück zum Anfang


Stufe 2: Sehr leicht gemindertes Wahrnehmungsvermögen(möglicherweise normale, altersbedingte Veränderungen oder früheste Anzeichen der Alzheimer-Krankheit)
Diese Person kann den Eindruck haben, dass er oder sie Gedächtnislücken aufweist, bekannte Wörter vergisst oder Alltagsgegenstände verlegt. Aber es können keine Demenz-Symptome während einer ärztlichen Untersuchung oder von Freunden, Familien oder Mitarbeitern erkannt werden.

Zurück zum Anfang


Stufe 3: Leicht gemindertes Wahrnehmungsvermögen Leicht gemindertes Wahrnehmungsvermögen (frühes Stadium von Alzheimer kann bei einigen, aber nicht bei allen Personen mit diesen Symptomen diagnostiziert werden)
Freunde, Familie oder Mitarbeiter bemerken erste Schwierigkeiten. Während eines ausführlichen ärztlichen Gesprächs können Ärzte möglicherweise Probleme mit dem Gedächtnis oder der Konzentration feststellen. Die normalen Schwierigkeiten der dritten Stufe beinhalten:

  • Merkliche Probleme zeigen sich bei der Wahl des richtigen Wortes oder Namens
  • Schwierigkeiten, sich an Namen von Menschen zu erinnern, die einem neulich vorgestellt wurden
  • Erkennbare größere Schwierigkeiten bei der Ausführung von Aufgaben im sozialen oder Arbeitsumfeld
  • Das Vergessen von Inhalten, die gerade gelesen wurden
  • Verlust oder Verlegen von wertvollen Gegenständen
  • Zunehmende Schwierigkeiten bei Planung oder Organisation

Erfahren Sie mehr: Kennen Sie die 10 Zeichen

Zurück zum Anfang


Stufe 4: Mäßig gemindertes Wahrnehmungsvermögen (leichtes oder frühes Stadium der Alzheimer-Krankheit)
An diesem Punkt sollten in einem sorgfältigen Arztgespräch eindeutige Symptome in mehreren Bereichen feststellbar sein:

  • Vergessen von kurz zurückliegenden Ereignissen
  • Beeinträchtigte Fähigkeit, herausfordernde Rechenaufgaben im Kopf durchzuführen, z.B. rückwärts zählen von 100 in 7er Schritten
  • Größere Schwierigkeiten bei der Durchführung komplexer Aufgaben, wie Planung eines Essens für Gäste, Bezahlen von Rechnungen oder Verwalten der Finanzen
  • Vergesslichkeit bei der eigenen, persönlichen Vergangenheit
  • Schlechte Stimmung oder Zurückgezogenheit, besonders in sozial oder mental herausfordernden Situationen

Zurück zum Anfang


Stufe 5: Mittelschwer gemindertes Wahrnehmungsvermögen (mäßige oder mittlere Alzheimer-Krankheit)
Es zeigen sich auffällige Gedächtnis- und Denklücken und manche Betroffene fangen an, Hilfestellung bei alltäglichen Aktivitäten zu benötigen. Bei dieser Stufe können Personen mit Alzheimer:

  • Nicht in der Lage sein, sich an die eigene Adresse oder Telefonnummer zu erinnern oder an die Schule oder Hochschule, an der sie ihren Abschluss gemacht haben
  • Verwirrt sein darüber, an welchem Ort sie sich befinden oder welcher Tag heute ist
  • Schwierigkeiten haben mit weniger anspruchsvollem Kopfrechnen, wie z.B. rückwärts zählen von 40 in 4er-Schritten oder von 20 in 2er-Schritten
  • Hilfe benötigen bei der Auswahl von Kleidung, die der jeweiligen Jahreszeit oder dem Anlass angemessen ist
  • Sich immer noch an wichtige Details über sich selbst und die Familie erinnern
  • Noch keine Unterstützung beim Essen oder beim Gang zur Toilette benötigen

Zurück zum Anfang


Stufe 6: Schwerwiegend gemindertes Wahrnehmungsvermögen (mittelschwere oder mittlere Stufe der Alzheimer-Krankheit)
Das Gedächtnis verschlechtert sich weiterhin, Persönlichkeitsveränderungen können auftreten und Personen benötigen umfangreiche Hilfe bei täglichen Aktivitäten. Bei dieser Stufe können manche Betroffene:

  • Schwierigkeiten haben, kurz zurückliegende Ereignisse und ihre Umgebung bewusst wahrzunehmen
  • Sich an den eigenen Namen erinnern, aber Schwierigkeiten haben, sich an ihre persönliche Vergangenheit zu erinnern
  • Vertraute von nicht vertrauten Gesichtern unterscheiden, aber Schwierigkeiten haben, sich an den Namen des Ehepartners oder Betreuers zu erinnern
  • Hilfe beim Ankleiden benötigen und möglicherweise ohne Aufsicht Fehler machen wie den Schlafanzug über die Tageskleider oder Schuhe an den falschen Fuß anziehen
  • Erhebliche Veränderungen beim Schlafverhalten feststellen - wie Schlafen am Tag und Unruhe in der Nacht
  • Hilfe benötigen bei den verschiedenen Schritten des Toilettengangs (wie z.B. Betätigung der Toilettenspülung und die Benutzung oder Entsorgung des Toilettenpapiers)
  • Zunehmend häufige Schwierigkeiten mit Blasen- oder Darmkontrolle haben
  • Wesentliche Veränderung des Charakters und des Benehmens erfahren, einschließlich Misstrauen und Wahnvorstellungen (wie z.B. zu glauben, dass der Betreuer ein Betrüger ist) oder zwanghafte, wiederholte Verhaltensweisen wie Hände ringen oder Stoff zerreißen
  • Tendenz zum Umherirren und Verirren

Bitte beachten Sie: Es ist schwierig, eine Person mit Alzheimer in eine bestimmte Stufe einzuordnen, da sich Stufen überlagern können.


Zurück zum Anfang


Stufe 7: Sehr schwerwiegend gemindertes Wahrnehmungsvermögen (fortgeschrittenes oder Spätstadium der Alzheimer-Krankheit)
In der Endstufe dieser Krankheit verliert eine Person die Fähigkeit, sich seiner oder ihrer Umgebung mitzuteilen, eine Unterhaltung zu führen und schließlich Bewegungen zu kontrollieren. Worte oder Sätze können immer noch benutzt werden.

In diesem Stadium wird umfangreiche Hilfe bei der täglichen Betreuung benötigt, einschließlich beim Essen oder dem Gang zur Toilette. Die Fähigkeit zum Lächeln, ohne Unterstützung zu sitzen und den Kopf aufrecht zu halten kann verloren gehen. Reflexe werden abnormal. Muskeln werden starr. Das Schlucken wird beeinträchtigt.


Next: Visit our full website, www.alz.org, for information on treatments, caregiving during all stages of Alzheimer's, and research. (Content in English.)

Zurück zum Anfang


Unsere Vision ist eine Welt ohne Alzheimer Die 1980 gegründete Alzheimer's Association ist die weltweit führende freiwillige Gesundheitsorganisation für Alzheimer-Pflege, -Betreuung und -Forschung.